Échale un vistazo
unser essen (telepolis) (ebook)-susanne aigner-9783957880512

UNSER ESSEN (TELEPOLIS) EBOOK

SUSANNE AIGNER

, 2015
  • Formato: EPUB - SIN DRM
  • Editorial: HEISE MEDIEN
  • Lengua: ALEMÁN
  • Año edición: 2015
  • ISBN: 9783957880512
Unsere Böden werden planiert, versiegelt, asphaltiert - darunter auch immer mehr fruchtbares Ackerland. Laut Bodenatlas 2015 sind in der EU 35 Prozent aller landwirtschaftlichen Böden verdichtet und 17 Prozent völlig degradiert. 45 Prozent haben spürbar an organischer Substanz - Humus und Bodenlebewesen - verloren. Insgesamt wurden 42 Millionen Hektar Böden durch Wind- und 105 Millionen Hektar durch Wassererosion nachhaltig geschädigt. In Deutschland gehen täglich 70 bis 100 Hektar Böden allein durch Flächenversiegelung und Bebauung verloren. Das entspricht in etwa einer Fläche von rund 100 Fußballfeldern. Darüber hinaus schädigt die industrielle Landwirtschaft die Böden nachhaltig, besonders da, wo Äcker mit schweren Maschinen verdichtet werden. In anderen Gebieten der Erde ist es noch weitaus schlimmer. Unser Bewusstsein davon, was wir essen, ist wacher geworden. Die Lebensmittelskandale haben uns aufgeweckt. Viele Konsumenten wollen genauer darüber Bescheid wissen, wo die Nahrungsmittel herkommen und wie sie produziert werden. Wie belastet ist die Nahrung? Wie viel sind wir bereit, für gute, möglichst unbelastete Lebensmittel zu bezahlen? Gibt es unbelastete Lebensmittel? Susanne Aigners eBook "Unser Essen" gibt Antworten auf diese Fragen, aber sie serviert mehr als die übliche Kost. Es geht darum, welchen Preis wir für unser Essen bezahlen unter den gegenwärtigen Produktions- und Marktbedingungen. Diese begünstigen, verstärkt durch Subventionen, eine industrialisierte Landwirtschaft ohne Rücksicht auf ökologische Kreisläufe. Das hat scharfe Auswirkungen auf ärmere Ökonomien wie in Teilen Afrikas, die der Bevölkerung, die es sich leisten kann, die Auswanderung als bessere Lebensoption nahe

$149.00

$141.55

$141.55

Inseparables, comprar "UNSER ESSEN (TELEPOLIS) (EBOOK)" junto con:

unser essen (telepolis) (ebook)-susanne aigner-9783957880512
sauerei! (ebook)-9783492973366
SAUEREI! (EBOOK)

Cómpralos hoy por

unser essen (telepolis) (ebook)-susanne aigner-9783957880512
die lauf-diat (ebook)-9783641552619
DIE LAUF-DIAT (EBOOK)

Cómpralos hoy por

unser essen (telepolis) (ebook)-susanne aigner-9783957880512
genbombe (ebook)-9783641203030
GENBOMBE (EBOOK)

Cómpralos hoy por

Datos del producto

  • Editorial: HEISE MEDIEN
  • Lengua: ALEMÁN
  • ISBN: 9783957880512
  • Año edición: 2015
  • Formato: EPUB - SIN DRM Tagus

Resumen

Unsere Böden werden planiert, versiegelt, asphaltiert - darunter auch immer mehr fruchtbares Ackerland. Laut Bodenatlas 2015 sind in der EU 35 Prozent aller landwirtschaftlichen Böden verdichtet und 17 Prozent völlig degradiert. 45 Prozent haben spürbar an organischer Substanz - Humus und Bodenlebewesen - verloren. Insgesamt wurden 42 Millionen Hektar Böden durch Wind- und 105 Millionen Hektar durch Wassererosion nachhaltig geschädigt. In Deutschland gehen täglich 70 bis 100 Hektar Böden allein durch Flächenversiegelung und Bebauung verloren. Das entspricht in etwa einer Fläche von rund 100 Fußballfeldern. Darüber hinaus schädigt die industrielle Landwirtschaft die Böden nachhaltig, besonders da, wo Äcker mit schweren Maschinen verdichtet werden. In anderen Gebieten der Erde ist es noch weitaus schlimmer. Unser Bewusstsein davon, was wir essen, ist wacher geworden. Die Lebensmittelskandale haben uns aufgeweckt. Viele Konsumenten wollen genauer darüber Bescheid wissen, wo die Nahrungsmittel herkommen und wie sie produziert werden. Wie belastet ist die Nahrung? Wie viel sind wir bereit, für gute, möglichst unbelastete Lebensmittel zu bezahlen? Gibt es unbelastete Lebensmittel? Susanne Aigners eBook "Unser Essen" gibt Antworten auf diese Fragen, aber sie serviert mehr als die übliche Kost. Es geht darum, welchen Preis wir für unser Essen bezahlen unter den gegenwärtigen Produktions- und Marktbedingungen. Diese begünstigen, verstärkt durch Subventionen, eine industrialisierte Landwirtschaft ohne Rücksicht auf ökologische Kreisläufe. Das hat scharfe Auswirkungen auf ärmere Ökonomien wie in Teilen Afrikas, die der Bevölkerung, die es sich leisten kann, die Auswanderung als bessere Lebensoption nahe

0

Valoración Media

Todavía no ha sido valorado

Valoraciones usuarios

  • (0)
  • (0)
  • (0)
  • (0)
  • (0)

Recomendaciones usuarios

  • 0% No ha sido todavía recomendado
Haz tu recomendación

Opiniones "UNSER ESSEN (TELEPOLIS) (EBOOK)"

No hay opiniones para este producto

Hazte un hueco en la comunidad de Casa del Libro, regístrate